Masken-Attest kann Ihr Leben retten!

Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.                                                                                                06.05.2020

www.jod-kritik.de

 

Jodallergiker – Masken-Attest kann Ihr Leben retten!

 

Die gegenwärtige Masken-Pflicht führt auch Jodallergiker und Menschen mit jodinduzierten Atemwegserkrankungen - treten auf bei z.B.  Morbus Basedow, Morbus Hashimoto, Über- und Unterfunktion, Jodsensibilität, Jodasthma und Jodhusten -  in den Zwiespalt zwischen Gehorsam (bei Androhung eines hohen Bußgeldes)  und sicherer Lebensgefahr: denn wenn  Jodallergiker, Jodsensible und Schilddrüsenkranke s. o.  der Masken-Pflicht nachkommen, können sie gleichzeitig mit den bekannten Atemwegserkrankungen wie Atemnot, entzündlichen Prozessen der oberen und unteren Atemwege, Asthma bronchiale, anaphylaktische Reaktionen, subkutanen Schwellungen von Haut und Schleimhäuten im Rachen- und Kehlkopfbereich mit Glottis Ödem, erschwerter Inspiration bis Atemnot und Ersticken rechnen.

 

Einziger Ausweg aus dieser durch die Maskenpflicht verursachten Gesundheits-Falle ist ein Attest, daß der Betreffende aus Gründen akuter Lebensgefahr KEINE Maske tragen darf.

 

Viele Betroffene erhalten aber von ihren Ärzten kein Attest, so daß diese Menschen eigentlich nur entscheiden können, das Haus nicht zu verlassen, nicht einkaufen oder spazieren zu gehen etc.

 

Zum Glück für uns alle hat der Urologe Dr. Jens Bengen ein Attest für Menschen wie uns, die durch das Tragen einer Maske in akute Lebensgefahr geraten, online zur Verfügung gestellt.

 

Unter folgendem Link https://netzwerk-demokratie.org/aerztliches-attest-mundschutz/ ist dieses lebensrettende Attest zur Masken-Pflicht herunter zu laden.

 

Für Jodallergiker und alle Schilddrüsenkranken, die zur Verhinderung lebensbedrohlicher Zustände durch Mundschutzmasken verzweifelt und vergeblich versucht haben, ein entsprechendes Attest zu erhalten, kann dieses Attest von Dr. Jens Bengen DIE Lebensrettung bedeuten.

 

An dieser Stelle bedanke ich mich auch im Namen meiner Deutschen Selbsthilfegruppe der Jodallergiker, Morbus Basedow- und Hyperthyreosekranken von ganzem Herzen bei Dr. med. Jens Bengen dafür,  daß er uns dieses lebensrettende Attest zur Verfügung gestellt hat!

 

Quellen:

Dr. med. Jens Bengen –https://www.youtube.com/watch?v=bUKB1IHAWJw

 

 

 

Dagmar Braunschweig-Pauli M.A.: „Die Jod-Lüge. Das Märchen vom gesunden Jod. Lexikon der Jodkrankheiten, Herbig-Verlag, 2003/06/08/10/13, S. 57ff.

 

 

Copyright by Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., Trier, den 06.05.2020