Das Ahrtal ist in Not! - hic Rhodos, hic salta! Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat weit über hundert Todesopfer und viele verletzte Menschen gefordert und mehrere tausend Menschen praktisch obdachlos gemacht. Die ungeheure Gewalt der Flut hat alles vernichtet, was viele Generationen mit viel Fließ und Energie und Wissen und persönlichem Einsatz geschaffen, erhalten und liebevoll gepflegt haben: eine einzigartige Kulturlandschaft mit Weinen, die zu den berühmtesten Deutschlands zählen und...
Karfreitag 2021 Crist ist erstanden von der marter alle Mit dem Text des mittelalterlichen Osterliedes „Crist ist erstanden von der marter alle“ aus dem Codex St. Emmeram wünsche ich allen Lesern meiner Webseiten von Herzen Frohe Ostern! „Crist ist erstanden von der marter alle des schal wir alle fro sein crist schal unser trost sein.“ Seit meiner Beschäftigung mit der mittelalterlichen Musikhandschrift Codex St. Emmeram im Sommer 1976 haben mich diese drei schlichten, aber in ihrer...
Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. 06.11.2020 Jodallergiker – RKI - Ausnahme von der allgemeinen Maskenpflicht kann Ihr Leben retten! Die gegenwärtige Masken-Pflicht führt auch Jodallergiker und Menschen mit jodinduzierten Atemwegserkrankungen - treten auf bei z.B. Morbus Basedow, Morbus Hashimoto, Über- und Unterfunktion, Jodsensibilität, Jodasthma und Jodhusten - in den Zwiespalt zwischen Gehorsam (bei Androhung eines hohen Bußgeldes) und sicherer Lebensgefahr: denn wenn Jodallergiker,...
O lieben kynt der crystenheyt, helffet clagen myr myn groeß hertzeleyt! Wir Christen erleben gerade, daß in unserem christlichen Abendland seit weit über tausend Jahren zum ersten Male Gottesdienste und Familienfeiern an Ostern, unserem größten christlichen Fest, offiziell – und unter Strafe - abgesagt sind. Dazu fällt mir nur „O lieben kynt der crystenheyt“ ein, Marias erster Cantus aus der Trierer Marienklage, Codex 1973/63 der Stadtbibliothek Trier: Incipit planctus mariae...
Do you know…? Do you know the unwholesome aspects of iodined Food in Germany? In most of the cases German food is iodined. Look now, how iodine is injurious to health: Do you know, that iodine very often causes impotence? Do you know, that iodine increases the chance, to develop cancer? Do you know, that iodine very often causes thyreoid diseases ? Do you know, that iodine very often causes mental depression ? Do you know, that iodine very often causes sterility? Do you know, that iodine very...
03. März 2020
GOD SAVE THE BREXIT!* Der Brexit und in seiner Folge die Unabhängigkeit Englands von der EU bedeutet für Jodgeschädigte, Jodallergiker und Schilddrüsenkranke, das ganz große Aufatmen. Denn alle, die aus gesundheitlichen Gründen keine künstlichen Jodzusätze zu sich nehmen dürfen, können mit Produkten aus "UK" - bis jetzt von Jodallergikern bestätigt - an sicherere, offensichtlich nicht künstlich jodierte Lebensmittel gelangen, im Gegensatz zu den anderen europäischen Ländern, in...
23. Januar 2020
Dagmar Braunschweig-Pauli M.A. , 23.Januar 2020 ... der hat den Alligator schon gefüttert! Die Achillesverse der Jodsalzprophylaxe Es wird auch argumentiert, daß durch die Jodierung der Lebens- und Futtermittel einfach nur ein sowieso nötiges Spurenelement zugeführt würde. Das ist das schwächste Argument für die Zwangsjodierung: Denn wenn es wirklich nur um die Ergänzung eines Spurenelementes in Spuren ginge, brauchte man diesen Zusatz nämlich gar nicht, weil Jod als Spurenelement in...
16. Januar 2020
Ethnische Probleme der Organspende 5 Fragen zur Ethnie* im Bezug auf die Organspende Sind alle Fragen zur Problematik der Ethnie in Bezug auf die Organspende geklärt? Von der neuen Regelung zur Organspende sind alle in Deutschland lebenden Menschen betroffen, zu denen außer Christen auch Menschen anderer ethnischer Herkünfte gehören. Auf Grund des „Zellen-Gedächtnis-Syndroms“ entstehen durch die Organspende ethnisch gravierende Probleme. Ist es im Zusammenhang mit der Organspende...
Sterbeforschung Hirntod · 16. Januar 2020
Dagmar Braunschweig-Pauli M.A., 2002 Buchrezension zum neuesten Stand der Sterbeforschung „...wie der Frühling in der Toscana!“ „Lieber Freund,“ sagte der priesterliche Leidensgenosse zu seinem jüngeren Kollegen, der ebenfalls sehr schwer an Krebs erkrankt war,“ was fürchten wir uns denn vor dem Tode? Das Leben danach – das ist doch wie der Frühling in der Toscana!“ Beiden Theologen, dem jüngeren wie dem älteren, ist diese Verheißung inzwischen wohl in Erfüllung gegangen,...

Mehr anzeigen